1000 Stunden für Münster – Machen Sie mit!

In Münster gibt es viel Bürgerengagement. Doch zahlreiche Bürger sind zwar zum Engagement bereit, tun es aber noch nicht – meistens, weil sie nicht wissen, wo. Gehören Sie dazu? Brauchen Sie noch einen Anstoß und ein paar wirklich gute Möglichkeiten zum Mitmachen?
Dann finden Sie hier beispielhafte Angebote vor, die zum Mitmachen einladen. Helfen Sie uns, 1000 Stunden Engagement zu sammeln!

Mitmachen als Chance
  • Neue Erfahrungen machen
  • Interessante Leute kennenlernen
  • Gemeinsam etwas erreichen
  • Sich persönlich weiterentwickeln
Mitmachen macht Sinn
  • Von Mensch zu Mensch helfen
  • Eigene Erfahrungen einbringen
  • Gesellschaftlich Wertvolles tun
  • Sich als Bürger einbringen
Mitmachen ist einfach
  • Ein passendes Projekt auswählen
  • Sich anderen Mitmachern anschließen
  • Eigenes zeitliches Engagement selber festlegen
  • Verantwortung nur in selbstbestimmtem Umfang übernehmen

Projektteilnehmer stellen sich vor

Newsfeed

Zum Auftakttreffen des neuen "1000 Stunden für Münster"-Teams kamen am Montagnachmittag (von links) Hans-Peter Kosmider (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bürger für Münster), Stephan Schwartländer, Lennart Johannknecht und Ronja Schweer (Mitglieder der Münsteraner PR-Studierendeninitiative "campus relations" campusrelations.jimdo.com/), Fachhochschulstudentin Junyao Li, Leon Sauerwald (Initiator des wohltätigen Werbe-Startups "Social Heartbeat" www.social-heartbeat.de/) und Unternehmensberater und 1000 Stunden-Experte Martin Hornung zusammen.

Im Zuge der Diskussion entwickelten sich erste konkrete Themen und Ideen, deren Umsetzung das Team in den nächsten Monaten verfolgen will. Somit gingen alle mit dem Gefühl aus dem Treffen, den Zielvorstellungen des Projekts weiter entgegenarbeiten zu können: mehr Münsteraner effektiv zum Ehrenamt zu bringen.
... See MoreSee Less

3 weeks ago  ·  

Ehre -- Gespräch über ein neues Stück von Cactus Junges Theater

Die meisten Stücke von Cactus Junges Theater zeichnen sich dadurch aus, dass die jungen Schauspieler ihr Stück selbst erarbeiten. Zum für Juni geplanten Stück "Ehre" führen sie dazu unter Anleitung von Theater-Leiterin Barbara Kemmler verschiedene Gespräche mit Menschen, die zu diesem Thema etwas beitragen können. So war auch Bürger-für-Münster-Vorstand Hans-Peter Kosmider eingeladen, um mit den Teilnehmern über "Ehrenamt" zu sprechen. In der Stiftung Bürger für Münster gibt es ja sehr viele Beispiele für ehrenamtliches Engagement. Der Begriff Ehrenamt weist zunächst auf den Unterschied zu hauptamtlichen Aufgaben (z.B. Bürgermeister, Richter) hin, hat sich dann zu ehrenamtlichem Engagement verallgemeinert. Macht man das der "Ehre" wegen ? Einig waren sich alle, dass das Entscheidende ist, etwas Gutes für Andere tun zu wollen (Altruismus), dass die Tätigkeit also etwas "Ehrenwertes" ist. Ehrenamtliche Aufgaben dürfen und sollen aber auch Freude machen und für den Engagierten etwas Sinnvolles sein, auf das er/sie für sich selbst stolz ist. Öffentliche Anerkennung ist schön, aber keine Bedingung. Hans-Peter Kosmider ermutigte die Theatermacher, in ihrem Stück auch den gesellschaftlichen und persönlichen Nutzen von ehrenamtlichem Engagement herauszustellen.
... See MoreSee Less

1 month ago  ·  

1000 Stunden für Münster shared Mitwirken Münster's post. ... See MoreSee Less

1 month ago  ·